Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 CHF Zur Kasse
Los
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 

Tipps und Rezepte

WÜRZIGER SCHOKO-TONKA LIKÖR

Sie brauchen nachfolgende Zutaten:

  •   400 ml Mandelmilch
  •   3 EL braunen Zucker
  •   3 EL Puddingpulver (vegan aus dem Bioladen)
  •   3 EL Kakaopulver (nach Geschmack reiner oder gesüsster Kakao)
  •   1 TL Lebkuchen-Gewürz ODER 1 Tropfen unserer ätherischen Ölmischung 'Lebkuchen'
  •   1 Tonkabohne
  •   100 ml Kokosmilch
  •   120 ml Rum 38 %ig

und nicht vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!


Zubereitung:

Aus dem Puddingpulver, dem Zucker und dem Kakao einen Pudding kochen. Tonkabohne hineinreiben und Lebkuchen Gewürz ODER den Tropfen ätherisches Öl unterrühren und den Pudding abkühlen lassen.

Kokosmilch und Rum einrühren und den Likör kalt servieren.

Der Likör ist relativ fest, die Konsistenz hängt aber auch von der Kokosmilch ab. Bei Bedarf etwas mehr Mandeldrink verwenden.

____________________________________________________________________________

PFLEGENDER LIPPENBALSAM

 

Wer kennt es nicht, spröde Lippen zur Winterzeit..
Mit diesem Rezept werden ihre Lippen wieder schmuseweich. Der Balsam ist im Handumdrehen hergestellt und auch ein zauberhaftes Mitbringsel oder eine kleine Aufmerksamkeit für die Liebsten.

 

Sie brauchen nachfolgende Zutaten:

 

  • 6-8 kleine Salbentöpfchen oder Lippenstiftbehälter
  • 30 ml Jojobaöl
  • 20 ml Kokosfett
  • 10 gr Bienenwachs
  • 5 gr Kakaobutter - im Wasserbad schmelzen lassen
  • 6-10 Tropfen ätherisches Öl z.B. Honig, Vanille, Mandarine


Zubereitung:

 

- der Kakaoduft wird bei unraffiniertem Kakaobutter immer vorherrschen, als Alternative
  kann geruchsneutralere Sheabutter verwendet werden.
- alle Zutaten sanft im Wasserbad erwärmen und zum Schmelzen bringen.
- zum Schluss die ätherischen Öle dazu geben und nochmals gut umrühren.
- die Flüssigkeit in kleine Tiegel oder Lippenstiftbehälter abfüllen und abkühlen/ aushärten
  lassen.

 

__________________________________________________________________________

 

SPRUDELNDE BADEKUGELN

Als ideales Mitbringsel, originelle Geschenkidee oder ganz entspannt zum selbst geniessen.

Sie brauchen nachfolgende Zutaten:

 

  •   200 g Natron
  •   100 g Zitronensäure / Ascorbinsäure
  •   50 g Maisstärke
  •   5 Esslöffel Kokosfett oder Kakaobutter
  •   20 Tropfen ätherisches Öl (z.B. YlangYlang, Lavendel, Rose oder Honig)
  •   2 Esslöffel getrocknete Blüten oder Blätter (z.B. Ringelblume, Rose, Kornblume)
  •   1 Teelöffel Honig (für eine geschmeidige Haut)
  •   Speise- oder Körperfarbe nach Belieben


Zubereitung:

- alle pulvrigen Zutaten in einer grossen Schüssel mischen
- Kokosfett oder Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, dann Honig und ätherisches Öl dazu
  geben
- nun die Flüssigkeit vorsichtig zu der Pulver-Mischung in die Schüssel geben und gut      umrühren
- nun nach Belieben die Kräuter, Blätter, Lebensmittelfarbe oder Glitzer beimischen
- jetzt die ganze Masse durchkneten (darf etwas feuchter sein als Brotteig)
- anschliessend die Kugeln formen

Die Kugeln brauchen je nach Grösse 3 bis 8 Tage zum Aushärten.

 

__________________________________________________________________________

 

WOHLRIECHENDE SEIFEN SELBSTGEMACHT

Diese Seifen lassen sich auch wunderbar mit Kindern herstellen!

Sie brauchen:

  1 kg Seifenflocken aus der Drogerie
  3-4 dl destilliertes Wasser (ca. 40° C)
  1-2 dl Jojobaöl (mit einem höheren Ölanteil wird die Seife geschmeidiger)
  4 Teelöffel ätherische Öle (unsere Empfehlungen finden Sie unten im Text)

 

  zur Dekoration nach Belieben Lebensmittelfarbe, Kräuter und Blüten zugeben

 

Und so wird's gemacht:

 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und solange gut durchkneten, bis eine gleichmässige, dicke Masse entsteht. Diese Masse kann wie ein Teig ausgerollt und mit 'Guetzliförmli' ausgestochen werden. Die Seifenmasse lässt sich aber auch wunderbar von Hand weiterverarbeiten.

Die fertigen Seifen sollten ca. einen Monat an der Luft trocknen, bevor sie verwendet werden.
Achtung: Sie sollten die Seifenmasse viel stärker parfümieren, als Sie es schlussendlich möchten. Denn bei der Lagerung verflüchtigt sich ein Teil des ätherischen Duftes.

Zum Beduften der Seifen haben wir folgende Vorschläge für Sie:
Als Einzeldüfte eignen sich besonders Zitronengras, Lavendel, Rose, Rosmarin, Mandarine, Verbena und Neroli.
Aus unserem Sortiment an naturreinen Mischungen empfehlen wir Vögeliwohl, Elfentröpfli, Frühlingserwachen, Baby Gold oder Kindermischung, Lebensfreude und Zitrushain.
Oder Sie entwerfen Ihre ganz persönliche Duftkomposition.

Wir wünschen viel Spass beim Herstellen Ihrer eigenen Seife!

 

__________________________________________________________________________

 

ÄTHERISCHE ÖLE GEKONNT IM HAUSHALT EINSETZEN

Für die Spülmaschine: geben Sie 3-5 Tropfen Zitrone zum natürlichen Spülmaschinenpulver.
Es hilft beim Fettlösen und wirkt antibakteriell. 



 

Desodorieren Ihren Staubsauger: etwa 5- 10 Tropfen Ihres Lieblings ätherisches Öl auf ein Taschentuch und legen Sie diese in den Sammelbehälter oder saugen sie es einfach ein. Durch die Wärme des Motors verteilt sich der Duft wunderbar im ganzen Haus beim saugen.

 

Matratzen und Sofas erfrischen: Die Matratze lässt sich am einfachsten mit einer Sprühflasche, die Vodka enthält, desinfizieren. Milben, anderes Getier und schlechte Gerüche vertreibt man so ganz einfach. Vodka mit 15 Tropen Zitronengrasöl, 5 Tropfen Teebaumöl und 2 Tropen Zeder- direkt in der Sprühflasche vermischen; gut schütteln und los geht's!

 

Bei muffelnden Schuhen: 4-5 Esslöffel Bachpulver oder Kaisernatron in einen Salzstreuer füllen und mit 10-12 Tropfen ätherischem Öl anreichern. Am besten eignen sich: Pfefferminze, Zitronengras, Teebaumöl, Salbei, Lavendel oder Zitrusdüfte. Dann die Schuhe innen grosszügig auspudern und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag gut ausklopfen. Et Voilà!

 

__________________________________________________________________________

 

Tipps und Rezepte für wohltuende Fußbäder

 

Ein wohltuendes Fußbad ist die perfekte Vorbereitung zur anschließenden Fußpflege und auch Hornhautentfernung. Hier ein paar Tipps, wie Sie noch mehr davon profitieren können:

 

Nicht zu heiß!

Das Fußbad sollte eine Temperatur um die 38 Grad haben, damit es den Füßen noch gut tut. Sie sollten auch eine Dauer von 10-25 Minuten nicht überschreiten. Außerdem sollte bei akuten Venenthrombosen auf jeden Fall auf ein warmes Fussbad verzichtet werden.

 

Schöne Erfrischung!

Besonders im Sommer und wenn Ihre Füße schwer sind und schmerzen hilft oft ein kaltes Fußbad besonders gut. Sie werden sich danach viel frischer fühlen und Ihre Füße werden es Ihnen danken!

 

Hilfreiche Zusätze:

Badezusätze sind toll und können beim Fußbad viel zur Pflege und Entspannung beitragen. Es gibt sie entweder in der Drogerie zu kaufen (achten Sie jedoch darauf, das keine Seife o.ä enthalten ist, da dass den Säureschutzmantel der Haut angreift und so zu Ekzemen und Pilzen führen kann) oder sie können Sich mit den unten stehenden  Rezepten ganz leicht selbst ein tolles Fußbad zubereiten:

 

*******************************************************************************************************

Bitte beachten: Bei Rezepten, bei denen dem Fußbad Öl zugemischt wird, sollten Sie einen Emulgator verwenden. Dies ist in unserem Fall einfach eine Flüssigkeit oder Substanz, die hilft nicht mischbare Flüssigkeiten wie Wasser und Öl doch vermischbar zu machen. Gut geeignet ist Milch und Sahne. Weil konzentrierte Öle Hautreizungen verursachen können, mischen Sie zunächst 2-3 Esslöffel Sahne oder eine mittelgroße Tasse Milch mit ca. 6-8 Tropfen des Öls und geben diese Mischung dann zum Badewasser.

*******************************************************************************************************

 

Hornhaut entfernen mit Essig:

Natürlich kennen wir den passenden Fußbad-Zusatz wenn es um das entfernen von Hornhaut geht: Apfelessig. Wenn Sie dem Badewasser einen großzügigen Schuss hinzufügen und Ihre Füße ca. 20 Minuten baden, werden Sie merken, dass der Essig schonend Ihre Haut aufgeweicht hat und Verhornungen sich anschließend viel einfacher lösen lassen.

 


Zitrusöle gegen Stress:

Zitrusöle beleben mit ihren ätherischen Wirkstoffen und sind somit besonders gut geeignet, um Stress und schlechte Laune zu vertreiben. Hierfür sollten Sie das Öl wie oben beschrieben ansetzen und die Füße in warmem oder kaltem Wasser 20 min. baden.
 

 

Olivenöl für trockene, raue Füße:

Hierzu am besten recht günstiges Olivenöl benutzen und es in einem Topf auf angenehme temperatur (34-38 Grad) erwärmen. Ihren trockenen Füßen spendet ein Olivenöl-Fußbad besonders viel Feuchtigkeit und hilft, die Füße schnell wieder wunderbar geschmeidig zu machen. Baden Sie Ihre Füße für ca. 15-20 Minuten in dem Öl. Wenn Sie noch 2-3 gehäufte Esslöffel Meersalz zugeben und die Füße mit der Salz-Öl-Mischung sanft massieren wirkt das wie ein tolles Peeling, das tote Hautschüppchen und leichte Verhornungen entfernt.

 



 


Halte inne und......

schenke dir selbst jeden Tag
die schönsten Momente
und bade Körper, Geist und
Seele in innerer Harmonie.

Newsletter

Top